Gemeindeversammlung
In allen eigenen Angelegenheiten der Gemeinde berät und beschließt die Gemeindeversammlung, die in der Regel zweimal jährlich einberufen wird. Zu ihren Aufgaben gehört es u.a.,
• den Pfarrer sowie die Kirchenvorsteher zu wählen,
• über Anträge sowie über den Gemeindehaushalt und alle wichtigen finanziellen Angelegenheiten zu beraten und zu beschließen,
• den Kassenwart (Rendanten) und die Kassenprüfer zu bestellen und
• den jährlichen Gemeindebericht des Pfarrers entgegenzunehmen und gegebenenfalls zu beraten.

Kirchenvorstand
Zur Leitungsstruktur jeder Gemeinde der SELK gehört ein gewählter Kirchenvorstand. Die Kirchenvorsteher sind für das geistliche Leben in der Gemeinde und die Erfüllung der gemeindlichen Aufgaben verantwortlich und unterstützen den Pastor in seinem Dienst.
Der Vorstand trifft sich regelmäßig, um die laufenden Aufgaben des Gemeindelebens und anderer auftretender Fragen zu erledigen. Er ist dabei besonders bemüht, einen Großteil dieser Zeit auf Fragen des Gemeindeaufbaus, der Zukunft der Gemeinde, des Gottesdienstablaufes und geistlicher Themen zu verwenden, um so möglichst vielen Menschen auf dem Weg zum Glauben an Gott behilflich sein zu können.
Dem Kirchenvorstand der St. Petri-Gemeinde gehören neben dem Pastor sieben gewählte Kirchenvorsteher (Marion Kühl, Karin Mey, Christoph Rehr, Hermann Ripke, Friedeburg Schmidt, Kianga Soluk und Michael Tiedemann) sowie Pfarrdiakon Detlef Löhde an.

Rendant
Als RJochen Rathendant führt Jochen Rath die Gemeindekasse der St. Petri-Gemeinde. Gemeinsam mit dem Kirchenvorstand, der für die Finanzen der Gemeinde verantwortlich ist, berät er über die Finanzentwicklung.
Einmal im Jahr legt der Rendant der Gemeindeversammlung den Jahresabschluss des vergangenen Jahres und Überlegungen zum Haushalt für das laufende Jahr vor.
Zu Beginn jedes Jahres erhalten die Gemeindeglieder vom Rendanten Spendenbescheinigungen für die im Vorjahr eingegangenen Kirchbeiträge. Die Spenden sind steuerlich absetzbar.